08. - 10.04.2006 Hochwassereinsatz an der Elbe

Sa., 08.04. ca. 10:30

Wir sind gerade mit der Jugendfeuerwehr bei der Deichreinigung, da gehen die Funkmeldeempfänger los.

Um 12:00 sammeln am Feuerwehrhaus. Dann geht's nach Debstedt, wo sich die Kreisbereitschaft sammelt. Ein Fall von "Sammelleidenschaft"?

Jens, Volker, Sven,, Lutz und Ralf .

Warten auf die Abfahrt

Sammeln der Kreisbereitschaft in Debstedt

Ein kleiner Unfall: Treckeranhänger über Bahnübergang = Achsbruch am Treckeränhänger = unkontrolliert rollendes Rad, das findet Feuerwehrfahrzeug (hatt ja auch Auswahl). Kurios, aber passiert. Für uns gibt es eine Zwangspause vor Bremervörde.

Blick auf einen Teil des wartenden Convoys, der hier aus ca. 25 Feuerwehrfahrzeugen bestand und am Samstag Mittag ein kleines Verkehrschaos verursacht.

Andreas als Stierkämpfer?

Nach der Ankunft in Alt-Garge: Blick auf die Elbe ohne Ufer

Blick auf einen Ausschnitt der Einsatzstelle.

Hier allein waren bis zu 300 freiwillige Feuerwehrleute im Einsatz

Dies ist die Latzhose von Lutz, also eine Lutzhose, quasi.

 

Hier voller Stolz von ihrem Träger präsentiert, da von selbigem selbst nach einem Trägerelementdefekt repariert.

Und so gehts! Sandsack vollschaufeln, zubinden, und dann aufs Förderband - manche Jobs gehen auch im Sitzen.

Vom Band auf die Schuten, die die Sandsäcke zum Ostufer bringen, wo die Deiche zu brechen drohen.

Der in Alt-Garge angereiste Fuhrpark ist schon beeindruckend - wie man sieht auch für Feuerwehrleute.

Der Tag geht...

doch statt Johnny Walker kommt das THW und macht Licht an.

Das Förderband will Sandsäcke

In der Nacht wird es kalt, trotz Arbeit.

Mathias, Daniel und Volker, unser Chief, bei einer Pause im LF

schippen,

schippen,

schippen.

Unser LF,Transporter,Aufwärmstube. Pausenraum.

Schon mal nachts um vier Pause in einem LF bei laufendem Motor gemacht?

Das Föderband will immer noch Sandsäcke

 

Aah,

noch mehr Sand.

Und wir dachten schon, wir wären fertig...

Eigentlich ist schon Sonntagmorgen.

Man sieht es bloß noch nicht.

Sonntagmorgen: Ablöse trifft ein.

Volker mit den Insignien seines Amtes,

und ein halber Andreas (sorry) am Sonntag morgen.

Torsten, unser Maschinist.

Nein, er beißt nicht,

 

...solange sich niemand unbefugt dem LF nähert.

Sonntagmorgen:

Erwin, Daniel und Ralf

Unsere Bundeskanzlerin im Anflug auf die Einsatzstelle - oder war es schon der Abflug?

Unser Lutz und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Lutz ist übrigens der Kamerad links mit der orangenen Jacke!

Ralf und Peter

Sven, Ralf, Jens und Maik.

Nun warten wir alle auf die Abfahrt nach Hause

Bösel, Bösel, ...wo auf der Welt ist bloß Bösel???

Egal, Hauptsache sie böseln uns ab.

Watt mutt, datt mutt.

Ein Gruppenbild des einen Zuges

...und des anderen Zuges.

Wieder zu Hause im Feuerwehrhaus am Sonntagnachmittag; unsere zweite Gruppe bleibt bis Montag in Alt-Garge. Noch etwas aufräumen, dann geht es wirklich nach Hause.

Warum wir das machen? Weil wir dafür da sind, ehrenamtlich.

Aber zugegeben: Solange es nicht "brenzlig" wird, haben wir auch viel Spaß dabei. Naja, um halb drei morgens dann auch nicht mehr.