Einsätze aus dem Jahr 2012

06.12.2012 04:14 - 06:10 - Brandbekämpfung: Carport in voller Ausdehnung in Brand,Gefährdung Hauptgebäude

08.11.2012 17:00 - 19:00 - Hilfeleistung: Umzugsbegleitung (Laternenumzug)

27.09.2012 08:40 - 09:24 - Hilfeleistung: Abstreuen Ölspur

24.09.2012 07:14 - 07:30 - Hilfeleistung: Sturmschaden (Baum auf Strasse)

16.09.2012 12:00 - 17:00 - Hilfeleistung: Umzugsbegleitung (Ernefest)

15.09.2012 18:47 - 21:00 - Hilfeleistung: Umzugsbegleitung (Laternenumzug)

09.09.2012 11:48 - 13:48 - Hilfeleistung: Leichenbergung

21.07.2012 02:24 - 02:58 - Brandbekämpfung PKW-Brand

08.07.2012 12:30 - 16:30 - Techn. Hilfeleistung: Umzugsbegleitung Schützenumzug

02.06.2012 16:30 - 18:45 - Techn. Hilfeleistung:  Verkehrssicherung beim Deichlauf

25.05.2012 02:00 - 03:00 - Brandbekämpfung -  Fehlalarm, Alarm in Brandmeldeanlage Upstalsboom

27.04.2012 18:56 -  21:00 - Übung in leerstehendem, eingenebelten Wohnhaus in Wremen. In Kooperation mit dem THW Cuxhaven (Sprenggruppe) zur pyrrhotechn. Unterstützung.

07.04.2012 17:00 - 24:00 - Techn. Hilfeleistung: Brandwache Osterfeuer

28.03.2012 17:15 - 19:30 - Techn. Hilfeleistung: Unfall auf K66. Ca, 400 m hinter Bahnübergang in Richtung Sievern kommt ein mit nur mit dem Fahrer besetztes Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Der Fahrer wird von Ersthelfern aus dem Fahrzeug gerettet und nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht.

19.03.2012 18:38 - 18:54 - Hilfeleistung: Tierrettung

16.02.2012 20:50 - 21:15 - Techn. Hilfel.:  Wasserschaden in einem zurzeit unbewohnten Einfamilienhaus.

22.01.2012 09:00 Uhr - Brandbek./Fehlalarm: Die Brandmeldeanlage des Marschenhof löst fehlerhaft Alarm aus.

02 05.01.2012 15:45 - 16:40 - Techn. Hilfeleistung: Sturmschaden. Das Dach eines Hofgebäudes in Schmarren wird beschädigt. Die Groote Dör droht aus der Verankerung gerissen zu werden. Die Dör wird gesichert.

05.01.2012 14:30 - 15:30 - Techn. Hilfeleistung: Sturmschaden. Von einem Wremer Werkstattdach lösen sich Metall-Dachplatten. Die gefährdeten Stellen werden gesichert.